Unser Alltag

Unser Alltag

Zwischen 7.30 Uhr und 8.50 Uhr werden die ersten Kinder gebracht. Um 8.50 Uhr findet unser Morgenkreis statt. Hier besprechen wir unsere Pläne für den Tag, stellen fest wer fehlt oder wer krank ist und lassen die Kinder von ihren Neuigkeiten erzählen. Dies kann der Erwerb neuer Hausschuhe sein, der von der Gruppe interessiert zur Kenntnis genommen wird. Um 9 Uhr wird gefrühstückt. Ihr Frühstücksbrot und eventuell das Nachmittagsbrot bringen die Kinder selber mit.
Nachdem aHausschuhelle gemeinsam den Tisch abgedeckt haben, werden erstmal die Zähne geputzt. Dann dürfen die Kinder frei spielen. Entweder oben auf der Empore oder mit den Erzieherinnen gemeinsam im großen Gruppenraum.
Da wird vorgelesen, gemalt oder gebastelt, mit Lego gebaut oder zusammen ein Spiel gespielt, irgendwas haben sich die Erzieherinnen immer ausgedacht, aber oft wissen die Kinder auch schon von ganz allein, was sie miteinander und mit den Erzieherinnen unternehmen wollen. Meistens steht auch irgendein Thema auf dem Programm, das gemeinsam bearbeitet wird.

Mindestens einmal am Tag geht es nach draußen, entweder auf den direkt nebenan gelegenen Spielplatz oder in den Veltmanpark. Hier finden auch die legendären Schatzsuchen statt, die die Geburtstagskinder zusammen mit ihren Eltern für die anderen veranstalten.

Feste Bestandteile des Wochenablaufs sind das Turnen am Dienstag, das Schwimmen am Mittwoch und der gemeinsame Ausflug am Freitag. Um 12 Uhr gibt es Mittagessen. Die Firma Götterspeise Catering aus Aachen beliefert uns täglich mit frischer und abwechslungsreicher Kost (sowohl vergetarisch als auch mit  Fleisch- je nach Anzahl der angemeldeten vegetarisch essenden Kinder). Von 13.15 Uhr bis 13.45 Uhr werden die ersten Kinder abgeholt, zwischen 15.30 Uhr und 16.30 Uhr gehen dann die Letzten – nur am Mittwoch kann von 13.15 Uhr an durchgehend abgeholt werden.


Die meisten Kinder verlassen nur widerwillig den Kinderladen, obwohl sie doch auch sicher ein wenig erschöpft sind. Ein erlebnisreicher Tag im Kinderladen ist vorüber.